HAUS AM LANDSENDE - Ferienwohnungen in liebevoll gehobener Ausstattung auf Hallig Hooge

"UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer".

Der Schleswig-Holsteinische Wattenmeer-Nationalpark ist der Größte in ganz Europa. Das Gebiet des Biosphärenreservats wurde gemeinsam mit den Wattenmeergebieten in den Niederlanden und in Niedersachsen im Juni 2009 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen.

Das Wattenmeer bietet viele verschiedene Lebensräume und damit ein Zuhause für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Rund 10.000 Arten von einzelligen Organismen, Pilzen, Pflanzen sowie Würmer, Muscheln, Fische, Vögel und Säugetiere wie Kegelrobben, Seehunde und Schweinswale leben hier.

 

Hooge in Zahlen

Hallig Hooge umfasst eine Größe von 5,6 km². Wer die Hallig einmal vollständig umrunden möchte, muss eine Strecke von ca. 11 Kilometern überwinden. Dafür sollten Sie vier Stunden Fußweg auf dem Deich einplanen.  Dieser sogenannte Sommerdeich schützt die Hallig und ihre Einwohner in den Sommermonaten vor Überflutung. Es gibt zehn bewohnte Warften auf denen insgesamt rund 100 Menschen leben.  

 

Dienstleistungen

Arzt:

Auf Hooge gibt es keinen Arzt. Bei medizinischen Fragen steht Ihnen eine Krankenpflegerin/ein Krankenpfleger in der Sanitätsstation im "Uns Hallig Hus" zur Seite: 04849 95 10 04 oder 0171 285 07 48. Die Sprechzeiten entehmen Sie bitte dem aktuellen "Buddelbreef'". Im Notfall gilt auch hier: Tel. 112.

Bank:

Es gibt keinen Geldautomaten auf Hooge. Auf der Backenswarft befindet sich eine Zahlstelle der Volks- und Raiffeisenbank, bei der Sie mit der innländischen EC-Karte und Geheimnummer, Geld ausgezahlt bekommen.
Karola Diedrichsen, "Hus in Lee" (Öffnungszeiten s. "Hooger Buddelbreef")

Post:

Briefmarken kaufen, Briefe und Pakete aufgeben können Sie bei unserem Postzusteller während der (im Sommer) täglichen Touren, oder am gelben Postauto.
Hauke Ketelsen

Einkaufen:

Der "Halligkaufmann" befindet sich auf der Hanswarft. Hier finden Sie alle Lebensmittel des täglichen Bedarfs und ein bisschen mehr. Auch Bestellungen, spätestens vier Tage schriftlich vor Urlaubsbeginn, sind gegen eine Gebühr möglich. Ab einem Betrag von zehn Euro können Sie mit EC-Karte bezahlen. Gäste aus dem Ausland verwenden dafür bitte die Maestro-Card. Kontakt Tel. 04849 290, (Dazu bitte die aktuellen Meldungen auf http://www.hooge.de/ beachten!)

Kirche:

Die St.-Johannis-Kirche befindet sich auf der Kirchwarft. Die Verbundenheit der Halligbürger mit ihrer Kirche ist eng und auch viele Gäste sind regelmäßige Besucher dieses Kleinods. Schnitzarbeiten und gespendete Buntglasfenster, sowie das Kruzefix aus dem frühen 16. Jahrhundert, das nach Überlieferung angeschwemmt wurde, gehören zum wunderbaren Inventar der Hooger Kirche. Regelmäßige Gottesdienste werden z. Zt. meistens von Gertrude von Holdt-Schermuly (u. a. auch auf plattdeutsch) gehalten.
Wenn Sie mit Spenden, Benefizkonzerten oder Arbeitseinsätzen die Hooger Kirche unterstützen wollen melden Sie sich bitte bei: Fon: 04849 230 oder pastor@hooge.de oder an den Freundeskreis zur Erhaltung der Halligkirche Hooge kirchenfreunde@hooge.de

Geschenkideen:

Sie suchen noch ein Geschenk, das in Verbindung zur Nordsee steht? Gucken Sie doch mal in den nordsee* Online Shop: http://www.nordsee-onlineshop.de/
http://www.halligladen.de/

 

Reisegepäck

Wetter- und windfeste Kleidung sollten bei einem Urlaub auf Hooge zu keiner Jahreszeit fehlen. Ihren Regenschirm können Sie zu Hause lassen - dieser wird Ihnen bei Wind eher im Weg sein als vor dem Regen schützen. Besser sind Regenjacke und -hose.
In den Sommermonaten benötigen Sie Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor und in den Wintermonaten ist eine Taschenlampe hilfreich.
Denken Sie daran, das wir bei klaren Nächten, einen wunderbaren Sternenhimmel haben. Vielleicht passt auch noch ein "Sterne-Buch" ins Gepäck!?

Für Wattwanderungen ist kein besonderes Schuhwerk notwendig. Am besten laufen Sie barfuß, tragen alte Socken oder Sie besorgen sich waschbare Badeschuhe. In den Wintermonaten empfehlen wir Gummistiefel.

Für Ihren Urlaub in unseren Ferienwohnungen brauchen Sie keine Kaffeefilter mitzubringen. Unsere Kaffeemaschinen haben der Umwelt zu liebe Goldfilter. Auch einen Haartrockner finden Sie in den Badezimmern. Bettwäsche und Handtücher sind inklusive!

Wenn Sie mit der Bahn anreisen, schicken Sie Ihr Gepäck am besten voraus. Wir empfehlen Ihnen dafür die Deutsche Post.

 

Reisen mit Handicap

"Ich höre und fühle was du siehst"  - Besucher mit eingeschränktem oder fehlendem Sehvermögen haben die Möglichkeit, die Hallig durch ein spezielles Landkarten-Set und eine Audioführung zu entdecken. Mit Hilfe des Landkarten-Sets können die geografischen Zusammenhänge als Relief mit Kommentaren in Braille-Schrift ertastet werden. Die Audioführung beschreibt in einer Gesamtlaufzeit von ca. 240 Minuten, von 25 Positionen aus, fotografisch genau und mit zahlreichen Hintergrundinformationen das, was zu sehen ist.

Unter der maßgeblichen Mitwirkung von ANDERSICHT e.V., ist ein Landschaftsrelief (1,6 x 1,0 m) von der Hallig Hooge entstanden. Finanziert wurde dieses aus dem Fond zur Herstellung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum für blinde und sehbehinderte Menschen in Schleswig-Holstein.

In einer spontanen Spendenaktion der Halligbewohner, wurde nach einer Idee einer Besucherin, ein Elektromobil erworben. Dieses steht jedem Gast (nach vorheriger Anmeldung) gegen eine Leihgebühr zur Verfügung. Hiermit wird vorrangig an gehbehinderte oder bewegungseingeschränkte Urlaubsgäste von Hooge gedacht, die mit dem "HOOGEMOBIL" die Hallig selbständig erkunden möchten. Inzwischen gibt es ein zweites "HOOGEMOBIL". Informationen zu beiden Geräten erhalten Sie im Touristikbüro: 04849 9100

 

Reiserücktrittversicherung

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritt- Versicherung. Diese schützt Sie bei Krankheit, Unfall und weiteren wichtigen Gründen u.a. vor den finanziellen Folgen bei Stornierungen. Diese Reiserücktrittversicherungen gibt es in allen größeren Reisebüros. Eine Übersicht finden Sie z.B. auch bei Stiftung Warentest.

 

Winter auf der Hallig

In den Wintermonaten ist es besonders ruhig auf den Halligen. Wir haben einen eingeschränkten Fährverkehr und keine (Tages-)Ausflugsmöglichkeiten zu den benachbarten Halligen und Inseln und auch weniger Veranstaltungs-Angebote. Nicht alle Gaststätten haben geöffnet aber meistens wechseln sich "Zum Seehund" und "Friesenpesel" ab, so dass mindestens ein Lokal abends geöffnet hat. 

Am Wochenende können Sie im "Blauen Pesel" Kaffee und Kuchen genießen. Diese Angaben sind unverbindlich, bitte beachten Sie hierzu unbedingt die Öffnungszeiten vor Ort und vorab im "Buddelbreef". Es gibt auch Schnee auf den Halligen. Die Temperaturen sind mit denen auf dem Festland zu vergleichen, jedoch kommt es einem auf Grund des Windes meistens kälter vor. Besonders bei Ostwind. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung und an gute (fettreiche) Gesichtscreme. In unserer Blauen Ferienwohnung werden Sie bei Ostwind auf den Kaminofen nicht verzichten wollen. (Holz ist immer vorrätig und inklusive!)

 

Wohlfühlmassagen

Vereinbaren Sie schon vor Ihrer Anreise Ihren persönlichen WohlfühlTermin mit Henriette Schwartz. Gehen Sie zu ihr ins "Haus Weitblick" auf der Ockenswarft oder bitten Sie sie in Ihre Ferienwohnung. Frau Schwartz ist mobil und bietet u. a.: Hot Stone, Kräuterstempel, Fußreflexzonen (nach Hanne Marquart) mit Fußbad und weitere Wohlfühl-Angebote. Telefon: 04849 210  

 

Stand: Dezember 2016

Hooge, die Königin der Halligen...

... ist die zweitgrößte der zehn Halligen im Schleswig-Holsteinischen Wattenmeer.

Zum Gemeindegebiet gehört neben der Hallig Hooge auch die unbewohnte Hallig Norderoog. Die Siedlungen liegen auf zehn künstlichen Hügeln, Warften genannt.

Hooge ist, anders als die anderen Halligen, von einem rund 1,20 Meter hohen Steindeich umgeben, so dass es vor Überflutung durch leichtere Sturmfluten geschützt ist.

Erdgeschichtlich betrachtet sind die Grundfesten Hallig Hooges und der Nachbarhalligen erst gut 10.000 Jahre alt. Der Anstieg des Meeresspiegels am Ende der Eiszeit um mehr als 30 Meter ließ das Gebiet des heutigen Nordfrieslands bis zur Geestlinie zwischen Leck, Niebüll, Bredstedt und Husum im Meer untergehen.

Die Herkunft des Namens „Hooge“ ist strittig. Möglicherweise bedeutet es hohe (Hallig), denn Hooge liegt etwas höher als die übrigen Halligen. Vor 1362 war Hooge ein Teil der Pellwormer Harde der Insel Strand. Durch die Zweite Marcellusflut wurde sie von Strand getrennt. Die Kirche und Deiche wurden zerstört. Die Nordfriesen unterstanden seit dem 13. Jahrhundert im Wechsel den dänischen Königen oder schleswigschen Herzögen. Seit 1864/67 gehörte Hallig Hooge dann zu Preußen, seit 1871 zum Deutschen Reich.

Ein Erwerbszweig der Hooger war lange die Salzsiederei.

1593 gab es auf Hooge 23 Warften, 1758 waren es noch 16. Vor 200 Jahren waren es 10 Warften, von denen einige mit 20 Häusern bebaut waren, und 480 Einwohner. Vor der Flut von 1825 zählte man noch 100 Häuser und 393 Einwohner. 25 Jahre später waren es 70 Häuser und 250 Einwohner. Vor 100 Jahren wohnten auf 9 bebauten Warften in 35 Häusern 140 Personen. Heute sind es noch 107 Einwohner.

Kultur

Einige Halligbewohner sprechen noch heute die halligfriesische Variante des Nordfriesischen.

Frauen und Mädchen trugen traditionell eine Tracht. Um 1850 verdrängte die Tracht der Insel Föhr die einheimische Tracht. Auch die Föhrer Tracht wurde lange nicht mehr getragen. Seit Gründung der „Tanz- und Trachtengruppe der Hallig Hooge“ wird sie aber wieder öffentlich gezeigt.

Alle zwei Jahre findet auf Hooge der „Hooger Trachtensommer“ statt, auf dem sich Trachtenträger der Region treffen. Regelmäßig Anfang Mai finden die „Ringelganstage“ statt, wenn die Ringelgänse auf ihrem Zug in den Norden im Wattenmeer Station machen.

[Quelle: Textauszug von wikipdia.org, dort zur Hallig Hooge.]

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.

Amtl. Wasserqualität

Die im Jahr 2016 durchgeführte Probeentnahme bescheinigt den Hooger Badestellen erneut eine sehr gute Qualität des Badewassers.

HOOGEMOBIL

Zwei Elektromobile der Hallig, unser "HOOGEMOBIL", können nach Anmeldung und gegen Gebühr im Touristikbüro ausgeliehen werden.

Info Touristikbüro: 04849 9100